WIN.  7/VISTA OPTIMIEREN


1. Erweiterte Grafik-Optionen

2. Microsoft Vista Service Packs

3. Vista-Indizierung deaktivieren

4. Erweiterte Disk-Leistung

5. Vista ReadyBoost aktivieren

6. Dateien/Ordner reinigen

7. Vista Systemdienste

8. Vista Start-Optimierer

9. Vista Registry-Reinigung

10. Vista Defragmentierung

11. Internet-Netzwerk-Optimierer

12. Optimierer-Guide

WIN. XP/2000 OPTIMIEREN


1. Erweiterte Grafik-Optionen

2. Windows XP/2000 SP

3. XP-Indizierung deaktivieren

4. Dateien/Ordner reinigen

5. XP Systemdienste

6. XP Start-Optimierer

7. XP Registry-Reinigung

8. XP Defragmentierung

9. Internet-Netzwerk-Optimierer

10. Optimierer-Guide

UNSER UNTERNEHMEN

Godlike Developers SEG, Ltd.

Copyright (c)2002-2011
Godlike Developers SEG, Ltd.
Alle Rechte vorbehalten.

7. MS Windows 7/Vista Systemdienste konfigurieren:




Ein Systemdienst ist eine Anwendung, die ohne Benutzerfläche im Hintergrund läuft. Systemdienste übernehmen Kern-Aufgaben, wie z.B. Web-Dienste, Event-Logging, Datei- und Druck Server, Verschlüssellung und Problemanalysen. Sie können kostenlos die Ressourcen (RAM-Speicher, CPU-Auslastung) entlasten und die Leistung Ihres PCs erhöhen, indem Sie unnötige Systemdienste deaktivieren. Auf einer Liste werden alle Dienste aufgeführt, die in 7/Vista standardmäßig geladen und ausgeführt werden. Sie können einige Systemdienste ohne Risiko deaktivieren und RAM-Speicherbelegung und CPU-Auslastung reduzieren:

DFS Replikation - Ermöglicht die Synchronisierung von Ordnern auf mehreren Servern in lokalen oder Wide Area Network (WAN) Netzwerken. Dieser Systemdienst nutzt das Remote Differential Compression (RDC)-Protokoll, um Teile von Dateien, die seit der letzen Replikation geändert wurden, zu aktualisieren.

Diagnose-Dienst - Der Diagnose-Dienst ermöglicht die Problem-Analyse, Fehlersuche und -behebung für Windows-Komponenten. Wenn dieser Dienst deaktiviert wird, ist auch die Fehlerdiagnose funktionslos. Alle Systemdienste, die explizit von ihr abhängen, können nicht mehr gestartet werden.

Überwachung verteilter Verknüpfungen - Unterhält Verbindungen zwischen NTFS-Dateien in einem Computer oder zwischen mehreren Computern in einem Netzwerk.

IKE und AuthIP IPsec Eingabe-Modul - IKEEXT Service-Hosts im Internet Key Exchange (IKE) und "Authentifizierte Internet-Protokoll (AuthIP)"-Eingabe-Modul. Diese Eingabe-Module sind für die Authentifizierung und den Key Exchange in der Internet Protokoll Security (IPsec) zuständig. Beenden oder Deaktivieren Sie den IKEEXT-Dienst, beenden Sie auch den AuthIP-Key-Exchange mit Peer-Computern. IPsec ist in der Regel so konfiguriert, dass IKE oder AuthIP genutz werden. Daher kann die Deaktivierung des Dienstes dazu führen, das IPsec nicht mehr ausgeführt werden kann und so die Sicherheit des Systems bedroht wird. Es wird dringend empfohlen den IKEEXT Dienst immer auszuführen.

IPsec Agent - Internet Protocol Security (IPsec) unterstützt die Netzwerk-Level-Peer-Athentifizierung, Daten-Ursprungs-Authentifizierung, die Integrität und Vertraulichkeit von Daten (Verschlüsselung), sowie Schutz- und Wiedergabeeinstellungen. Dieser Systemdienst setzt IPSec-Richtlinien fest, die über die IP-Sicherheitsrichtslinien (Snap-In) oder das Kommandozeilen-Tool (netsh ipsec) erstellt werden. Wenn Sie diesen Dienst beenden, können Probleme mit der Netzwerkverbindung auftauchen, sofern IPsec-Verbindungen genutzt werden. Auch der Remote-Manager der Windows-Firewall ist nicht mehr verfügbar, wenn dieser Dienst beendet wird.

KtmRm für Koordinaten Transaktionen - Koordinaten Transaktionen zwischen MSDTC und dem Kernel Transaction Manager (KTM).

Offline-Dateien - Der Offline-Dateien-Dienst führt Wartungsarbeiten an Offline-Cache-Dateien durch, ermöglicht An- und Abmeldung des Nutzers, implementiert die Interna der öffentlichen API und protokolliert interessante Verlaufsinformationen für alle die sich für Offline-Dateien und Änderungen im Cache-Zustand interessieren. 

Remote Registrierung - Ermöglicht Remote-Benutzern (Fernregelung) die Registry-Einstellungen auf dem Computer zu ändern. Wenn dieser Dienst beendet wird, kann die Registrierung nur von Nutzern des Computers geändert werden. Auch alle anderen Dienste, die explizit von ihm abhängen, können nicht mehr gestartet werden. 

Tablet PC Eingabe - Ermöglicht die Tablet PC Stift- und Tinten-Funktionalität.

Windows Fehlermeldungs Service - Meldet Fehler, wenn Programme nicht mehr reagieren und liefert mögliche Lösungsvorschläge. Darüber hinaus können die Meldungen für Diagnose und Reparatur-Services protokolliert werden. Wenn dieser Dienst beendet wird, ist die Fehlerberichterstattung möglicherweise nicht funktionsfähig und Ergebnisse der Diagnose-Services und Reparaturen können nicht angezeigt werden.

Windows-Suche - Ermöglicht die Indizierung von Inhalten und Caching für Dateien, E-Mail und andere Inhalte (Erweiterung über API). Der Dienst dient in Datei- und E-Mail-Benachrichtigungen zum Anzeigen des geänderten Inhalts. Wenn dieser Dienst beendet oder deaktiviert wird, ist auch der Explorer nicht in der Lage virtuelle Ordner anzuzeigen und verwendet stattdessen eine langsame Sucheinstellung, die Objekt-für Objekt durchsucht.

So aktivieren Sie die Systemdienste:

Führen Sie WinTools.net aus und wählen Sie Systemdienste in MS-Anwendungen:

System Service

Klicken Sie in der Dienste-Liste mit der rechten Maustaste auf Systemdienste. Wählen Sie im Pop-Up-Fenster Beenden. Wählen Sie dann die entsprechende Ausführung aus: Deaktiviert oder  Manuell und wählen Sie Übernehmen.

System Service

Einige Trojaner, bösartige Adware und Spyware können sich über Systemdienste verbreiten. So entfernen Sie verdächtige Dienste von der Dienste-Liste in WinTools.net:

System Service

Beenden Sie die Dienste und wählen Löschen.


 

Additional:

 

WINDOWS 7/VISTA OPTIMIEREN:

⇐ Vorherige

1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12

Nächste ⇒

 

FEEDBACK:

Schicken Sie Ihre Kommentare und Fehlerberichte an contacts@wintools.net. Wir freuen uns auch über Verbesserungsvorschläge hinsichtlich unseres Services und unserer Software. Danke für Ihre Mithilfe!

 

Copyright (c) 2002-2011 Godlike Developers - Software Engineering Group, Ltd. Alle Rechte vorbehalten.